Stillkissen nähen: Mehr Komfort für Mutter und Kind

stillkissen

Ein Stillkissen hat viel mehr Funktionen, als man denken würde. Schon in der Schwangerschaft hilft es vielen Frauen bequemer zu schlafen, später dann kann man darin das Baby ablegen und es natürlich – wie der Name schon sagt- als Hilfe beim Stillen verwenden. Das Schnittmuster hierfür ist flott erstellt und für die Füllung musst du kein teures Füllmaterial kaufen, sondern kannst auch alte Kissen dafür verwenden.

Materialien für das Stillkissen

material

Material zu Stillkissen nähen online kaufen


Top Zubehör verschiedener Hersteller

  • Bestpreisgarantie
  • Schnelle Lieferung
  • 0% Finanzierung

Hinweise zu der Nähanleitung des Stillkissen

  • Verwende am besten nicht dehnbare Stoffe, da diese nach dem Befüllen nicht so ausbeulen wie dehnbare Stoffe
  • Da die meisten Materialien beim Waschen einlaufen, solltest du deinen Stoff vor dem Nähen einmal waschen
  • Wenn du Upcycling magst, dann verwende alte Baumwoll-Bettwäsche für dieses Projekt
  • Da die meisten Materialien beim Waschen einlaufen, solltest du deinen Stoff vor dem Nähen einmal waschen
  • Wenn „rechts auf rechts“ (r-a-r) angegeben wird heißt das, dass beide Stoffteile mit der Motivseite, also der später sichtbaren Seite, übereinandergelegt werden. Gleiches gilt für die Angabe „links auf links“ (l-a-l) – nur umgekehrt.
  • Die Nahtzugabe ist nicht enthalten

Nähanleitung: Stillkissen nähen

Schnittmuster erstellen

Zunächst erstellst du dir anhand dieser Skizze ein Schnittmuster:

Zeichne hierfür zuerst die blauen Linien zur Orientierung mit den entsprechenden Maßen.

Im Anschluss benötigst du 3 Hilfslinien (rosa), die erst mit einem Abstand von 19 cm zur oberen Kante, die nächste nach 9,5 cm und die letzte nach 9 cm.

Jetzt markierst du dir 6 Punkte, die dir beim Zeichnen der Form helfen:

  • Punkt 1 liegt auf der ersten Hilfslinie 1 cm vom linken Rand
  • Punkt 2 auf der zweiten Linie 19 cm vom linken Rand entfernt
  • Punkt 3 und 4 liegen auf der dritten Hilfslinie bei 2 cm und 21 cm
  • Auf der unteren Linie bei 15,5cm liegt der Punkt 5 und Punkt 6 auf dem Schnittpunkt der ersten Hilfslinie mit dem rechten Rand
  • Mithilfe dieser eingezeichneten Punkte kannst du jetzt die Rundungen malen und schon ist dein Schnittmuster fertig.


    Schnittteile vorbereiten

    zuschnitt-2
    zuschnitt-1

    Jetzt schneidest du mit Hilfe des Schnittmusters die Schnittteile zurecht. Du benötigst dieses 2x im Bruch zugeschnitten. Du kannst entweder zweimal den gleichen Stoff wählen oder 2 verschiedene Stoffe kombinieren. Vergiss nicht die Nahtzugabe hinzuzufügen, wir empfehlen 1 cm.


    Schnittteile zusammennähen

    naehen

    Der einfache Teil beginnt nun – das Zusammennähen.
    Lege die beiden Schnitteile r-a-r und stecke alles gut fest. An einer beliebigen Stelle markierst du dir eine circa 12 cm lange Wendeöffnung, die du nun beim Zusammennähen auslässt.


    Wenden und befüllen

    nahtzugabe

    Um die Rundung später besser auszuformen, kannst du entweder die Nahtzugabe mit einer Zickzackschere zurückschneiden oder kleine Einschnitte entlang der Rundung machen. Wichtig: Lasse hier aber die Wendeöffnung aus.

    stillkissen-befuellen

    Im Anschluss wendest du deine Kissenhülle und du kannst sie auch schon befüllen. Achte darauf, dass es nicht zu fest wird.

    wendeoeffnung

    Zuletzt musst du nur noch die Wendeöffnung per Hand mit dem Leiterstich zusammennähen.

    stillkissen-fertig

    Und schon ist dein Stillkissen einsatzbereit!

    Schau dir doch auch unsere anderen tollen Nähanleitungen an!

    (Visited 95 times, 1 visits today)

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.