Du möchtest mit dem Nähen beginnen und hast vielleicht schon erste Erfahrungen mit geliehenen Nähmaschinen gesammelt? Jetzt steht der Kauf einer eigenen Nähmaschine an – doch was muss man beachten, wenn man eine Nähmaschine für Anfänger kaufen möchte?

Welche Funktionen sind sinnvoll und auf welche kann man verzichten? Fragen über Fragen, denen sich Nähanfänger stellen müssen, wenn sie ihre erste eigene Nähmaschine kaufen wollen. Wir klären, worauf man beim Kauf einer Nähmaschine für Anfänger wirklich achten sollte!

Die besten Nähmaschinen für Anfänger im Vergleich

Zum Shop

  • Preis: 319,00 €
  • Lieferzeit: 1 – 2 Tage

Zum Shop

  • Preis: 109,00 €
  • Lieferzeit: 1 – 2 Tage

Zum Shop

  • Preis: 149,00 €
  • Lieferzeit: 1 – 2 Tage

Zum Shop

  • Preis: 369,00 €
  • Lieferzeit: 1 – 2 Tage

brother-little-angel-144s-front

Zum Shop

  • Preis: 119,00 €
  • Lieferzeit: 1 – 2 Tage

10 Tipps, wie du die perfekte Nähmaschine für Anfänger findest:

Achte auf den Nähfuß

Der Nähfuß einer Nähmaschine entscheidet, welche Stoffe mit ihr verarbeitet werden können. Um dickere Stoffe wie zum Beispiel Jeansstoff zu verarbeiten, muss sich der Nähfuß dementsprechend weit anheben lassen.

Eine weitere sinnvolle Funktion ist außerdem der Obertransportfuß. Verfügt eine Nähmaschine nur über einen Untertransport, wird der Stoff nur von unten weitergeschoben und die obere Stofflage kann leicht verrutschen. Daher ist es sinnvoll, auf einen Obertransportfuß zu achten. Ist dieser nicht im Lieferumfang enthalten, sollte er zumindest leicht nachgerüstet werden können.

Über welche Sticharten verfügt die Nähmaschine?

Bei der Auswahl einer geeigneten Nähmaschine für Anfänger sollte man besonders auf die verschiedenen Sticharten achten, die mit der Maschine möglich sind. Dabei sind die wichtigsten Sticharten in der Regel Zick-Zack, Knopfloch- und Geradstich. Außerdem sollte ein Steppstich vorhanden sein.

So kannst du sicher gehen, dass du alle gängigen Arbeiten mit deiner Nähmaschine verrichten kannst. Doch achte darauf, dass auch Stichlänge und -breite stufenlos einstellbar sind.

Die automatische Fadenspannung

Besonders bei einer Nähmaschine für Anfänger sollte man darauf achten, dass die Nähmaschine die Fadenspannung automatisch anpasst. Gerade für Anfänger mit fehlender Routine ist diese Funktion gut geeignet. Doch da es auch Verarbeitungstechniken gibt, bei denen die automatische Fadenspannung hinderlich sein kann, sollte sich diese Funktion auch ausschalten lassen.

Vorteile eines programmierbaren Nadelstopps

Um den Stoff beim Nähen zu drehen, kann diese Funktion sehr nützlich sein. Mit dem programmierbaren Nadelstopp lässt sich einstellen, ob die Nadel im oder über dem Stoff stehen bleibt, wenn sie die Maschine anhalten. Steckt die Nadel noch im Stoff, lässt dieser sich leichter drehen. Wenn du eine Nähmaschine für Anfänger kaufst achte daher darauf, dass sie über einen programmierbaren Nadelstopp verfügt.

Der Freiarm – wenn du einmal schlauchförmige Teile nähen willst

Heutzutage gehört diese Funktion schon fast zur Grundausstattung einer jeden Nähmaschine. Möchtest du dir daher eine Nähmaschine für Anfänger kaufen, sollte sie diese praktische Funktion auf jeden Fall beinhalten.

Der “Freiarm” bedeutet, dass man einen Teil der Nähmaschine entfernen kann. So kann man schlauchförmige Teile – wie beispielsweise Ärmel – auf die Nähfläche ziehen.

Achte auf ausreichend Beleuchtung

Tagsüber ist die Zeit zum Nähen meistens knapp. Meistens wird am Abend genäht, wenn es schon dunkel ist. Um trotzdem präzise arbeiten zu können, ist helles Licht unerlässlich. Daher kann es sinnvoll sein, beim Kauf der Maschine auf eine gute integrierte Beleuchtung zu achten.

Wie benutzerfreundlich ist die Maschine?

Gerade bei einer Nähmaschine für Anfänger sollte die Bedienung leicht und unkompliziert erfolgen können. Folgende Fragestellungen solltest du dir vor der Entscheidung für eine Maschine stellen?

  • Sind alle Symbole leserlich und verständlich?
  • Kann ich ohne Probleme die einzelnen Funktionen bedienen?
  • Kann ich Einstellungen an der Maschine mit wenigen Handgriffen vornehmen?

Zubehör prüfen

Eine Nähmaschine sollte grundsätzlich mit dem passenden Zubehör ausgeliefert werden. Zum grundlegenden Zubehör zählen unter anderem Ersatznadeln, Öl für die Nähmaschine, ein Auftrenner und ein Schraubendreher. Achte darauf, dass alles vorhanden ist.

Wie lange ist die Garantiezeit?

Garantien von bis zu 10 Jahren sind keine Seltenheit, wenn du eine Nähmaschine kaufst. Oftmals geben die Händler Garantien, die über das gesetzliche Mindestmaß hinausgehen. Somit ist gewährleistet, dass du lange Freude an deiner Maschine hast.

Kann ich die Nähmaschine leicht transportieren?

Viele Näherinnen träumen von einem eigenen Nähzimmer, doch kaum jemand kann diesen Traum auch verwirklichen. Das ständige hin und herräumen der Maschine kann auf Dauer lästig sein, besonders wenn die Maschine schwer ist und über keinen Griff verfügt. Somit kann es sinnvoll sein, beim Kauf der Nähmaschine für Anfänger darauf zu achten, dass diese besonders leicht ist und eventuell sogar einen stabilen Griff hat.

Der Kauf einer Nähmaschine für Anfänger kann also eine sehr komplexe Entscheidung sein. Das Angebot an Nähmaschinen ist groß, doch welche eignet sich jetzt genau für meine Bedürfnisse? Wichtig ist, dass du dir klar wirst, welche Funktionen deine Nähmaschine erfüllen soll. Mit den oben aufgelisteten Punkten bist auf jeden Fall gut gerüstet um eine solide Nähmaschine für Anfänger zu kaufen, die die wichtigsten Basics beherrscht und an welcher du lange Freude haben wirst.

Schaut euch auch unsere Nähmaschinen im Test an.

(Visited 92 times, 1 visits today)