Schlafmaske nähen: Accessoire für den Schönheitsschlaf

fertige Schlafmaske

In dieser Anleitung zeigen wir dir, wie du in wenigen Schritten eine Schlafmaske nähen kannst.

Sie ist perfekt für die Reisezeit im Flugzeug, Auto oder Zug. Jetzt wo Weihnachten vor der Tür steht, lässt sie sich natürlich auch an befreundete Langschläfer verschenken.

Materialien für die Schlafmaske

Material Schlafmaske nähen

 

Material zur Schlafmaske nähen online kaufen


Top Zubehör verschiedener Hersteller

  • Bestpreisgarantie
  • Schnelle Lieferung
  • 0% Finanzierung


Hinweise zur Nähanleitung der Schlafmaske

  • Lies dir vor dem Nähen einmal die komplette Anleitung durch
  • Da die meisten Materialien beim Waschen einlaufen, solltest du deinen Stoff vor dem Nähen einmal waschen.
  • Wenn „rechts auf rechts“ (r-a-r) angegeben wird heißt das, dass beide Stoffteile mit der Motivseite, also der später sichtbaren Seite, übereinandergelegt werden. Gleiches gilt für die Angabe „links auf links“ (l-a l) – nur umgekehrt.
  • Die Nahtzugabe von 1cm ist enthalten
  • Achte bei der Stoffauswahl darauf, dass der Stoff weich ist und sich angenehm anfühlt.

Nähanleitung: Schlafmaske nähen

Schritt 1: Schnittstelle vorbereiten

Zunächst legst du die 3 Rechtecke wie folgt aufeinander:

Zuschnitt Materialien

Innenstoff mit der rechten Seite nach oben – Außenstoff mit der rechten Seite nach unten – Filz

Vorbereitung Schlafmaske nähen

Darauf steckst du nun das Schnittmuster mit Nadeln gut fest und überträgst es auf den Stoff. Vergiss hierbei nicht die Markierungen für das Gummiband.

Vorbereitung Maske

Das Papier kannst du dann entfernen und steckst die Nadeln wieder in den Stoff, so dass dieser nicht verrutschen kann.

Schritt 2: Gummiband vorbereiten

Gummi vorbereiten

Falte den Stoff für die Verkleidung des Gummibands einmal längs in der Mitte, so dass dieser rechts auf rechts liegt. Die lange Seite wird nun mit einem Geradstich zusammengenäht.

Gummiband einziehen

Jetzt wendest du den Schlauch und ziehst das Gummiband ein, stecke es an den Enden jeweils fest und fixiere es mit ein paar Stichen.

Schritt 3: Zusammennähen

Und schon geht es ans zusammennähen. Nähe mit einem einfachen Geradstich entlang der Linie, beginne an der oberen rechten Markierung.

Stoffe zusammennähen

Kurz vor der Markierung an der Seite steckst du den Gummi zwischen den Außen- und Innenstoff. Nähe an dieser Stelle mehrmals vor und zurück, damit der Gummi auch gut hält.

Dann nähst du bis zur nächsten seitlichen Markierung und ziehst den Gummi von der anderen Seite bis zu dieser Markierung. Sichere das Ganze auch hier mit mehreren Stichen.

An der linken Markierung oben verriegelst du nun die Naht. Diese Öffnung ist die Wendeöffnung.

Schritt 4: Stoff zurückschneiden

Stoff zurückschneiden

Nimm dir nun eine Schere zur Hand und schneide den Stoff zurück, so dass neben der Naht noch circa 0,5-1 cm Stoff sind. Lasse etwas mehr Stoff an der Wendeöffnung.

Damit sich die Rundungen nach dem Wenden besser ausformen lassen, verwendest du am besten eine Zick-Zack-Schere. Solltest du keine haben, dann mache entlang den Rundungen kleine Einschnitte in die Nahtzugabe.

Schritt 5: Schlafmaske Wenden

Schlafmaske wenden

Nun wendest du deine Schlafmaske durch die zuvor gelassene Öffnung. Forme die Rundungen dabei gut aus.

Schritt 6: Wendeöffnung schließen

Nahtzugabe nach innen schlagen

Schlage die Nahtzugabe an der Öffnung nach Innen und steppe jetzt einmal die komplette Maske mit einem Geradstich oder auch Zierstich ab.

Maske absteppen

Und schon ist deine Maske einsatzbereit für den nächsten Schönheitsschlaf.

fertige Schlafmaske

 

(Visited 67 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert