Polsterbezug nähen: Neues Outfit für den Kindersessel

polsterbezug

In vielen deutschen Kinderzimmern findet man den Kindersessel „Poäng“ des schwedischen Möbelhauses. Der beige Bezug ist jedoch recht langweilig für kleine Kinder und man sieht sofort jeden Fleck. Mit Hilfe unserer Anleitung verwandelst du diesen Sessel zu einem richtigen Hingucker im Kinderzimmer.

Materialien für den Polsterbezug

material

Material zu Posterbezug nähen online kaufen


Top Zubehör verschiedener Hersteller

  • Bestpreisgarantie
  • Schnelle Lieferung
  • 0% Finanzierung

Hinweise zu der Nähanleitung des Polsterbezugs

  • Da die meisten Materialien beim Waschen einlaufen, solltest du deinen Stoff vor dem Nähen einmal waschen
  • Wenn „rechts auf rechts“ (r-a-r) angegeben wird heißt das, dass beide Stoffteile mit der Motivseite, also der später sichtbaren Seite, übereinandergelegt werden. Gleiches gilt für die Angabe „links auf links“ (l-a-l) – nur umgekehrt
  • Die Nahtzugabe von 0,7 cm ist enthalten
  • Für die Rückseite kannst du einen einfarbigen Stoff verwenden, da dieser so gut wie gar nicht sichtbar ist.

Nähanleitung: Polsterbezug nähen

Schnittteile vorbereiten

maße

Zunächst schneidest du mit Hilfe der obigen Übersicht die Schnittteile zurecht.
Du benötigst folgende Teile:

schnittteile

  • 1x Vorderteil
  • 2x Hinterteil
  • 1x obere Klappe
  • 1x untere Klappe

  • Klappen vorbereiten

    klappen

    Zunächst bereitest du die Klappen des Bezugs vor. Hierfür werden die langen Seiten (46 cm) gesäumt. Zuerst versäuberst du diese mit der Overlock oder einem Zick-Zack Stich und dann klappst du sie 2,5 Zentimeter nach innen, um sie im Anschluss mit einem Geradstich zu fixieren. Alternativ kannst du den Saum erst 0,5 cm und dann 2,5 cm nach innen schlagen, wenn du nicht versäubern möchtest.

    ecke-abschneiden

    Schneide dann die überflüssigen Ecke einfach mit der Schere ab.


    Hinterteil vorbereiten

    hinterteile

    Wie auch bei den beiden Klappen müssen nun die beiden inneren Längsseiten der Hinterteile gesäumt werden. Die Maße hierfür sind gleich. Achte vor allem bei Motivstoff darauf, dass du die richtigen Seiten säumst, bei einfarbigem Stoff ist dies natürlich egal.


    Bezug zusammennähen

    zusammennaehen

    Lege jetzt das Vorderteil mit der rechten Seite nach oben vor dich und danach die beiden Klappen mit der rechten Seite nach unten darauf.

    kanten

    Achte hier vor allem darauf, dass die schrägen Kanten der Klappen mit den geraden Seiten zusammengesteckt werden, die Wölbung, die dadurch entsteht, ist beabsichtigt.

    rueckteile

    Zum Schluss werden die beiden Rückteile mit der rechten Seite nach unten daraufgelegt.

    ueberlappung

    Sie sollten in der Mitte circa 2 cm überlappen. Stecke alles gut fest mit Klammern oder Stecknadeln und nähe alles einmal rundherum mit einem Geradstich fest.

    wenden

    Jetzt kannst du deinen Bezug wenden und er ist schon einsatzbereit 🙂
    Wenn du möchtest, kannst du an der Überlappung der Rückseite noch Druckknöpfe oder Klettverschluss anbringen, notwendig ist es aber nicht, da man es sowieso nicht sieht.

    Schau dir doch auch unsere anderen tollen Nähanleitungen an!

    (Visited 282 times, 1 visits today)

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.