Osterdeko nähen: Last Minute Anhänger für dein Zuhause

osterdeko

Osterdekoration zu nähen, kann eine unterhaltsame und kreative Art sein, dein Zuhause festlich zu gestalten. Egal, ob du Hasen, Ostereier oder andere Osterelemente wählst, mit dem Nähen kannst du deine Dekoration an deinen Stil und Geschmack anpassen. Im Folgenden findest du eine Anleitung wie du festliche Osteranhänger nähst.

Materialien für die Osterdeko

material-osterdeko


Material zum Osterdeko nähen online kaufen


Top Zubehör verschiedener Hersteller

  • Bestpreisgarantie
  • Schnelle Lieferung
  • 0% Finanzierung


Hinweise zur Nähanleitung der Osterdeko

  • Lies dir vor dem Nähen einmal die komplette Anleitung durch
  • Da die meisten Materialien beim Waschen einlaufen, solltest du deinen Stoff vor dem Nähen einmal waschen.
  • Wenn „rechts auf rechts“ (r-a-r) angegeben wird heißt das, dass beide Stoffteile mit der Motivseite, also der später sichtbaren Seite, übereinandergelegt werden. Gleiches gilt für die Angabe „links auf links“ (l-a l) – nur umgekehrt.
  • Die Motive lassen sich auch perfekt auf Kissenbezüge oder Geschirrhandtücher applizieren.

Nähanleitung: Osterdeko nähen

Stoff vorbereiten

stoffstreifen

Zunächst schneidest du deine Stoffe in verschieden breite Streifen. Diese müssen nicht gleichmäßig dick sein, sondern können auch „schief“ sein. Die Höhe sollte nur nicht zu hoch sein, damit ein Motiv auch aus mehreren verschiedenen Streifen besteht.


Stoff zusammennähen

naehen-1

Nun nimmst du dir die Stoffstreifen zur Hand und legst 2 davon rechts auf rechts aufeinander. Nähe sie mit einem Geradstich an einer Seite zusammen.

naehen-2

Im Anschluss legst du an eine der beiden Kanten das nächste Stoffstück mit der rechten Seite darauf. Dieses wird ebenfalls mit einem Geradstich festgenäht. Verfahre so, bis keine Stoffstreifen mehr
übrig sind. Selbstverständlich kannst du auf diese Art auch mehrere verschiedene Stoffstücke vorbereiten, zum Beispiel mit ähnlichen Farbtönen. Du kannst deiner Kreativität freien Lauf lassen!

nahtzugabe

Schneide anschließend die Nahtzugabe auf der Rückseite zurück und bügele einmal über deinen Stoff.

buegeln


Ostermotive vorbereiten

ostermotive

Nimm jetzt das Haftvlies/Vliesofix und zeichne auf die glatte Seite deine Motive mit Hilfe der Schablone auf. Schneide sie alle anschließend aus.

ostermotiv-aufbuegeln-1

Jetzt bügelst du das Vlies mit der rauen Seite auf die linke Seite des Stoffes. Verteile die Motive nach Belieben auf dem Stoff, so dass diese alle unterschiedliche Stoffstreifen/-verläufe haben.

ostermotiv-aufbuegeln-2

Dann ziehst du das Haftvlies von der linken Seite der Motive ab und legst sie mit der Klebeseite auf ein Stück Filz.

filz

Fixiere das Ganze anschließend mit dem Bügeleisen.

ostermotive-festnaehen-1

Für eine hübschere Optik und einen besseren Halt nähst du es jetzt noch mit einem Zick-Zack-Stich fest.

ostermotive-festnaehen-2

Unsere verwendeten Einstellungen: Stichbreite 2 und Stichlänge 0,8 (je kleiner, desto dichter)


Anhänger ausschneiden

motive-ausschneiden

Schneide nun knappkantig um dein Motiv herum aus. Da Filz nicht ausfranst, musst du die Seiten nicht versäubern.

webband

Zuletzt brauchst du nur noch kleine Löcher, durch die du die Webbänder zum Aufhängen durchfädeln kannst.

osterdeko-fertig

Schon sind deine Anhänger fertig! Sie lassen sich prima als Girlande verwenden oder schmücken einzeln deinen Osterstrauch.

Du kriegst auch nicht genug vom Nähen? Dann sieh dir noch weitere tolle Nähanleitungen an!

(Visited 27 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert