Badetasche nähen: Eine selbstgemachte Badetasche für den Strand


Heute möchten wir uns dem aufregenden Projekt des Taschennähens widmen, genauer gesagt der Herstellung einer Badetasche.

Eine Badetasche ist der ideale Begleiter für deine Ausflüge zum Strand, ins Schwimmbad oder zum See. Mit ausreichend Platz für Handtücher, Sonnencreme, Snacks und allem, was du für einen perfekten Tag am Wasser benötigst, wird diese selbstgemachte Tasche sowohl funktional als auch modisch sein. Also schnapp dir deine Nähmaschine, wähle deine Lieblingsstoffe aus und lass uns gemeinsam in das aufregende Abenteuer des Badetaschen-Nähens eintauchen!

Materialien für die Badetasche


Material zum Badetasche nähen online kaufen


Top Zubehör verschiedener Hersteller

  • Bestpreisgarantie
  • Schnelle Lieferung
  • 0% Finanzierung


Hinweise zur Nähanleitung der Badetasche

  • Lies dir vor dem Nähen einmal die komplette Anleitung durch
  • Da die meisten Materialien beim Waschen einlaufen, solltest du deinen Stoff vor dem Nähen einmal waschen.
  • Wenn „rechts auf rechts“ (r-a-r) angegeben wird heißt das, dass beide Stoffteile mit der Motivseite, also der später sichtbaren Seite, übereinandergelegt werden. Gleiches gilt für die Angabe „links auf links“ (l-a l) – nur umgekehrt.
  • Die Nahtzugabe von 1 cm ist enthalten
  • Wenn du Lust hast, kannst du verschiedene Details auf der Tasche anbringen: selbstklebende Applikationen, Schrägband, Bommelborte, Spitze… Lass deiner Fantasie freien Lauf!
  • Wenn du wie in unserem Beispiel für den Boden Mesh / Netzstoff verwendest eignet sich die Tasche besonders gut für den Strand, da sich kein Sand in der Tasche ansammelt.

Nähanleitung: Badetasche nähen

Auswahl des richtigen Stoffs

Das Beste, um diese Tasche zu nähen, da es eine “Tote Bag” sein wird, ist die Verwendung eines sehr widerstandsfähigen Stoffes. Wenn du einen widerstandsfähigen Stoff verwendest, wirst du nicht nur dafür sorgen, dass die Tasche viel länger hält, sondern sie wird auch mehr Stabilität haben und das Endergebnis wird schöner aussehen. Wir empfehlen dir, einen Canvas oder einen robusten Baumwollstoff mit einem Muster und Farben deiner Wahl auszuwählen.


Schnittteile vorbereiten

Zunächst schneidest du die Schnittteile zurecht. Du benötigst folgende Teile:

schnittteile-badetasche

  • 2 Stück Stoff mit den Maßen 55 x 49 cm (Vorderseite / Rückseite)
  • 2 Stück Stoff mit den Maßen 17 x 49 cm (Seiten)
  • 1 Stück Stoff mit den Maßen 30 x 20 cm (Seitentasche)
  • 1 Stück Stoff mit den Maßen 55 x 17 cm (Boden)
  • 2x Henkel 60 cm lang
  • 2x Gummiband (2,5 cm breit) 15 cm lang
  • 1x Gummiband (0,5 cm breit) 14 cm lang

badetasche-versaeubern

Nachdem du sie zugeschnitten hast, empfehlen wir dir, die Stoffstücke entlang ihrer Kanten zu versäubern, um ein Ausfransen zu verhindern. Verwende dafür einen breiten Zickzackstich oder die Overlock und nähe entlang aller Kanten.


Vorderseite vorbereiten

tasche-vorderseite

An der Vorderseite werden 2 Gummis angenäht, die später dazu dienen ein Handtuch oder eine Decke zu transportieren. Nimm hierzu die beiden breiten Gummibänder und platziere sie entweder mittig oder an der Seite auf deiner Vorderseite wie auf dem Bild zu sehen. Nähe mit einem normalen Geradstich mehrmals darüber. Falls du die Seiten noch anderweitig dekorieren möchtest mit Applikation etc. tust du dies nun vor dem nächsten Schritt.


Seitentaschen vorbereiten

seitentasche-1

Für die Seitentaschen klappst du die obere Kante des Stoffstücks 1,5 cm nach innen und steppst es fest, dies ist der Tunnel für das Gummiband.

Ziehe anschließend den Gummi ein und nähe ihn an beiden Seiten fest.

seitentasche-4

Lege die Tasche nun l-a-l auf das Seitenteil, die untere Seite legst du in Falten bis beide Teile dieselbe Breite haben. Um ein Späteres Verrutschen zu vermeiden, nähst du das Ganze mit einem Geradstich innerhalb der Nahtzugabe unten und an den Seiten fest. Verfahre genauso mit der anderen Seitentasche, falls du zwei machen möchtest.


Boden vorbereiten

badetasche-boden

Dieser Schritt ist nur notwendig, falls du für den Boden Netzstoff verwendest. Da dieser Stoff leicht ausfranst oder einreißt empfehlen wir dir, das Stoffstück einmal komplett mit Schrägband einzufassen.


Tasche zusammennähen

badetasche-zusammennaehen

Schnapp dir nun den Boden und lege eins der großen Außenteile r-a-r darauf. Denk dran, dass ein eventuell vorhandenes Muster richtig ausgerichtet ist, damit es am Ende nicht auf dem Kopf steht. Nähe das Teil mit einem Geradstich fest.

badetasche-zweite-seite

Dasselbe wiederholst du nun auf der anderen Seite.

badetasche-seite
badetasche-seite-2

Nimm nun ein Seitenteil und näh es ebenfalls rechts auf rechts fest. Achte beim Annähen und Absteppen darauf, dass du nicht auf das andere große Außenteil nähst, sondern kurz vor dem Rand aufhörst. Schau dir dazu das Bild an.

badetasche-naehen-1

So sollte deine Tasche nun aussehen.

badetasche-naehen-2

Jetzt steckst du alle Teile wie auf dem Foto an allen Seiten zusammen und nähst alles zusammen. Verwende hierfür einen Geradstich.

badetasche-rand

Da diese Tasche kein Futter hat musst du nun den oberen Rand 2-3 cm nach Innen klappen und einmal knappkantig festnähen.


Henkel anbringen

Die Henkel kannst du sowohl außen als auch Innen anbringen, achte nur darauf, dass sie gut zentriert (circa 8 cm vom Rand) und nicht verdreht sind. Damit sie resistenter sind, musst du nicht nur den Rand festnähen, sondern auch ein X in der Mitte.

badetasche-fertig

Herzlichen Glückwunsch! Du hast erfolgreich deine eigene Badetasche genäht. Genieße nun die Sonne, das Meer oder den See mit deinem selbstgemachten Meisterwerk!

Du kriegst auch nicht genug vom Nähen? Dann sieh dir noch weitere tolle Nähanleitungen an!

(Visited 238 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert