Babyshirt nähen: Ein Schnittmuster, mehrere Varianten

babyshirt

Shirts sind Basics, die in keinem Baby-Kleiderschrank fehlen dürfen. Mit Hilfe eines einfachen Schnittmusters, kannst du mehrere Varianten zaubern und das Oberteil so aufpeppen.

Materialien für das Babyshirt

material

Material zu Babyshirt nähen online kaufen


Top Zubehör verschiedener Hersteller

  • Bestpreisgarantie
  • Schnelle Lieferung
  • 0% Finanzierung

Hinweise zu der Nähanleitung des Babyshirts

  • Die benötigte Stoffmenge für den Stoff entnimmst du dem Schnittmuster
  • Lies dir zuerst die Varianten durch, bevor du mit dem Zuschnitt beginnst
  • Da die meisten Materialien beim Waschen einlaufen, solltest du deinen Stoff vor dem Nähen einmal waschen
  • Wenn „rechts auf rechts“ (r-a-r) angegeben wird heißt das, dass beide Stoffteile mit der Motivseite, also der später sichtbaren Seite, übereinandergelegt werden. Gleiches gilt für die Angabe „links auf links“ (l-a-l) – nur umgekehrt.
  • Für das Nähen von elastischen Stoffen ist eine Overlockmaschine am besten geeignet. Du kannst die Jacke aber auch mit einer normalen Nähmaschine und einem elastischen Stich (z.B. Zickzack-Stich) nähen

Nähanleitung: Babyshirt nähen

Variante 1: Saumabschluss oder Bündchen

Schaue zunächst, ob bei deinem Schnittmuster ein Bündchen an die Ärmel und/oder den Saum kommen soll. Ist das Schnittmuster für Bündchen ausgelegt und du möchtest das auch so, dann nähe es wie gewohnt an. Möchtest du aber stattdessen einen Saumabschluss, dann musst du das Schnittmuster an dieser Stelle wie folgt verlängern: Gewünschte Saumbreite * 2

variante-saum

Später klappst du dann die Saumbreite nach Innen und nähst das Ganze mit einem elastischen Stich fest. Der Saum sollte aber nicht kleiner als 3 cm ausfallen, sonst rollt er sich eventuell beim Tragen nach außen.

Variante 2: Teilungen

variante-teilungen

Mit Hilfe von Teilungen kannst du dein Shirt mit wenig Aufwand aufpeppen. Auf dem folgenden Bild siehst du einige Beispiele, wie du dein Shirt unterteilen kannst.

teilung-1

Hast du dich für eine Variante entschieden, zerschneidest du dein Schnittmuster entsprechend, um die einzelnen Teile zu erhalten. Achte hierbei darauf an allen Schnittkanten später die Nahtzugabe hinzuzufügen.

teilung-2

An diesen Kanten legst du dann später deine Stoffe rechts auf rechts und nähst sie zusammen.


Variante 3: Rüschen

Bei Mädchenshirts sind Rüschen immer ein Hingucker. Diese kann man zum Beispiel an einer Teilung mit einbauen. Schneide hierzu einen Streifen zu, der etwa 1,5 – 2x so lang ist, wie dein Oberteil bzw. deine Teilung breit und in der Höhe, je nach Größe, 3-5 cm hoch ist. Bei Jersey brauchst du diesen Streifen an der unteren Seite auch nicht versäubern oder säumen.

variante-rueschen

Raffe diesen Streifen anschließend, bis er die Breite des Oberteils / der Teilung hat. Am besten geht dies mit einem Geradstich der Länge 5, nähe mit diesem innerhalb der Nahtzugabe und danach ziehst du an einem der beiden Fäden, um das Schnittteil zu raffen.

rueschen

Zum Festnähen wird diese nur zwischen die beiden Stoffe gelegt.


Schnitteile vorbereiten

schnitteile

Zunächst schneidest du mit Hilfe des Schnittmusters die Schnittteile zurecht. Du benötigst folgende Teile:

  • 1x Vorderteil (im Bruch)
  • 1x Rückteil (im Bruch)
  • 2x Ärmel (im Bruch)
  • 1x Halsbündchen
  • Ggf. Bündchen für Ärmel und Saum
  • Ggf. Rüsche

Achte dabei darauf, ob die Nahtzugabe bei deinem Schnittmuster enthalten ist oder nicht.


Stoffteile zusammennähen

Schulternaht nähen

schulternaht

Zuerst nähst du das Vorder- und Rückteil zusammen. Hierfür legst du die beiden Teile rechts auf rechts zusammen und steckst sie an den Schultern zusammen. Schließe nun die beiden Nähte.

Ärmel nähen

aermel

Öffne das Shirt mit der der rechten Seite nach oben. Lege nun den Ärmel mit der rechten Seite nach unten darauf, die Mitte des Ärmels trifft dabei auf die Schulternaht. Jetzt kannst du den Ärmel festnähen und auf der anderen Seite genauso verfahren.

Seitennaht nähen

seitennaht

Im Anschluss legst du das Shirt wieder zusammen, so dass die linken Seiten außen sind. Nähe einmal an beiden Seiten entlang, an der Achsel ziehst du das Shirt dabei gerade.

Halsbündchen nähen

halsbuendchen-1

Falte die Bündchen mittig in der Länge r-a-r und schließe die Seitennaht.

halsbuendchen-2

Klappe dann das Bündchen l-a-l aufeinander, so das sich ein Ring ergibt. Diesen steckst du dann r-a-r in den Halsausschnitt und nähst es unter leichter Dehnung fest.

halsbuendchen-3

Saum oder Bündchen festnähen

saum

An den Ärmeln und unten nähst du nun den Saum, wie in der Variante beschrieben, oder die Bündchen fest.

babyshirt-fertig

Und schon kann das Babyshirt ausgeführt werden!

Schau dir doch auch unsere anderen tollen Nähanleitungen an!

(Visited 16 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.