Hosenbeine enger nähen: Und jede Hose passt

hosenbeine-enger-naehen

Wenn die Jeanshose an den Beinen nicht mehr richtig sitzt weil sie mit der Zeit an Elastizität verloren hat muss man sie nicht gleich zur Änderungsschneiderei bringen oder gar ausmustern.

Mit Hilfe einer gut passenden Hose und dieser Nähanleitung kannst du deine ausgeleierte Jeans ganz schnell und einfach wieder in Form bringen

Nähutensilien um Hosenbeine enger zu nähen

  • Gut sitzende Hose als Mustervorlage
  • Stoffschere
  • Stecknadeln/Klipse
  • Schneiderkreide/Stift
  • Maßband
  • Nähmaschine / Overlock
  • Nähgarn
  • Jeansnadel für die Nähmaschine
  • Nahtauftrenner

Material zum Hosenbeine enger nähen online kaufen


Top Zubehör verschiedener Hersteller

  • Bestpreisgarantie
  • Schnelle Lieferung
  • 0% Finanzierung

Hinweise zur Nähanleitung

  • Genäht wird mit einer ganz normalen Nähmaschine, wenn du allerdings eine Overlockmaschine besitzt, kannst du auch diese benutzen.
  • Alle Nähte werden verriegelt, d.h. am Anfang & Ende jeder Naht nähst du 2-3-mal auf der gleichen Stelle vor- und zurück.

Passendes Muster für engere Hosenbeine finden

Bevor du die Hosenbeine deiner Jeans enger nähen kannst, benötigst du eine Vorlage, nach der die Änderung vorgenommen werden soll. Such dir also aus deinem Kleiderschrank eine Hose, die als Schablone dienen soll.

Wichtig dabei ist, dass die Materialzusammensetzung deiner zu ändernden Jeans genauso bzw. ähnlich sein sollte, wie das Muster. Ein Blick ins Innere der Jeans hilft dir dabei weiter.

hosenbeine-enger-naehen-etikett-pruefen

Sollte die Musterhose nämlich einen viel größeren Elastananteil besitzen als deine Jeans mit den zu weiten Hosenbeinen, kann es sein, dass sie nach dem Ändern viel zu eng sitzt weil zu wenig Elastizität im Material vorhanden ist.

Hose vorbereiten

Nimm dir die zu ändernde Hose zur Hand und schau nach, auf welcher Seite des Hosenbeins nur eine einfache Naht besteht.

hosenbeine-enger-naehen-einfache-naht

Die Seite mit der doppelten Naht ist zunächst zu vernachlässigen.

hosenbeine-enger-naehen-doppelte-naht

Drehe deine Hose auf links und bügele die einfache Naht ordentlich aus, so dass Vorder- und Rückseite an dieser Stelle genau übereinander liegen.

hosenbeine-enger-naehen-naht-buegeln

Platziere die Hose jetzt flach vor dir auf den Tisch und lege deine Musterjeans darüber. Sie wird passgenau an der doppelten Naht angelegt, so dass die Seite mit der einfache Naht nun hervorschauen sollte.

hosenbeine-enger-naehen-musterjeans

Stecke die Hosenbeine beider Hosen nun gut mit Nadeln oder Klipsen zusammen und zwar genau bis zu der Stelle, an der die Hosenbeine keinen Unterschied in der Weite mehr aufweisen.

hosenbeine-enger-naehen-hose-an-hose-abstecken

Jetzt markierst du dir mit einem Stift oder mit Schneiderkreide die zu setzende Naht auf der linken Seite deiner zu weiten Jeans.

hosenbeine-enger-naehen-naht-anzeichnen

Danach kannst du deine Musterhose zur Seite legen.
Die eben aufgezeichnete Markierung wird im nächsten Schritt mit Nadeln entlang abgesteckt.

hosenbeine-enger-naehen-naht-abstecken

Jetzt ist ein guter Zeitpunkt, die Hose einmal anzuprobieren um zu prüfen ob sie zu eng, noch zu weit oder gut sitzt. Führe nötige Korrekturen durch bis du zufrieden bist.

Hosenbeine enger nähen

Bevor du deine Jeans unter den Nähfuß legst, schau nach ob du eine Jeansnadel besitzt.

hosenbeine-enger-naehen-jeansnadel

Falls nicht, kannst du auch mit einer Universalnadel nähen.
Stelle an der Nähmaschine einen elastischen Stich ein (z.B. Dreifach-Geradstich) und nähe auf der markierten Linie entlang. Beginne am besten am Hosensaum.

hosenbeine-enger-naehen-strich-entlang-naehen

Nähe so weit, bis du auf die alte Naht triffst und nähe noch ein paar Stiche auf ihr entlang.

hosenbeine-enger-naehen-bis-alte-naht-naehen

Stoff kürzen und versäubern

Nimm dir deine Stoffschere zur Hand und schneide den überschüssigen Stoff mit etwa 1cm Nahtzugabe zur neuen Naht weg.

hosenbeine-enger-naehen-stoff-wegschneiden

Sollte sich danach innerhalb der Nahtzugabe noch der alte Kettfaden befinden, kannst du diesen mit einem Nahttrenner entfernen. Dadurch vermeidest du eine wulstige Versäuberungsnaht im nächsten Schritt.

hosenbeine-enger-naehen-kettfaden-entfernen

Jetzt musst du nur noch die Schnittkante versäubern.
Dafür stellst du an der Nähmaschinen einen breiten Zick-Zack-Stich ein.

hosenbeine-enger-naehen-schnittkante-versaeubern

Nähe nun genau an der Kante entlang. Deine Hose kann jetzt nicht mehr ausfransen.

hosenbeine-enger-naehen-versaeubert

Zum Schluss musst du die Hose nur noch auf rechts wenden. Herzlichen Glückwunsch dein Werk ist vollbracht. Viel Freude mit deiner neuen alten Jeans.

(Visited 4.710 times, 1 visits today)

Ein Gedanke zu „Hosenbeine enger nähen: Und jede Hose passt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.