Haarband nähen: Nähanleitung für ein Knoten Haarband

haarband-naehen-kostenlose-naehanleitung

Ein hübsches Accessoire fürs Haar sind Haarbänder. Dieses Exemplar wartet mit einer ganz besonderen Knoten-Optik auf, die aber sehr leicht zu nähen ist. Das Haarband habt ihr in einer halben Stunde fertig genäht. Und das Beste ist, ihr könnt dafür die vielen Jersey-Reste verwerten, die beim Nähen anfallen.

Benötigte Materialein zum Haarband nähen

Für das Knoten-Haarband benötigt ihr folgende Materialien:

  • 4 x Schnittteil „Knoten-Haarband“ aus Jerseystoff
  • 1 x Schnittteil „Tunnel“ aus Jerseystoff
  • 15 cm Gummiband, 2 cm breit
  • Schnittmuster (Download)
  • Farbig passendes Nähgarn

Material zum Haarband nähen online kaufen


Top Zubehör verschiedener Hersteller

  • Bestpreisgarantie
  • Schnelle Lieferung
  • 0% Finanzierung

In den Maßen der Schnittteile ist bereits eine Nahtzugabe von 1 cm enthalten. Alle Nähte werden am Anfang und Ende verriegelt. Geeignet sind dünne bis mitteldicke Baumwollstoffe.

Anleitung Haarband nähen

Öffnet die PDF-Datei mit dem kostenlosen Schnittmuster für das Haarband mit eurem PDF Viewer. Bitte beim Drucken darauf achten, dass ihr 100% und keine Seitenanpassung eingestellt habt. Auf dem Schnittmuster findet ihr ein Kontrollquadrat, welches ihr nach dem Ausdruck abmessen könnt. Wenn es auf dem Ausdruck genau 3 x 3 cm groß ist, habt ihr alles richtig gemacht.

Schneidet nun die Schnittteile wie angegeben aus dem Jerseystoff zu. Am besten geht das mit einem Rollschneider und einer Schneidematte, da hier die Stoffe beim Zuschnitt am wenigsten bewegt werden müssen.

Legt nun jeweils zwei Schnittteile “Knoten-Haarband” rechts auf rechts zusammen, fixiert sie mit Nadeln oder Clips und näht die langen, gerundeten Seiten zusammen. Verwende hierfür eine Overlocknähmaschine oder einen elastischen Stich eurer Nähmaschine (z.B. Dreifach-Geradstich) wie beispielsweise die Brother Innov-is 10 a Anniversary.

Wendet nun die beiden entstandenen Teile für das Knoten-Haarband, und bügelt die Kanten sorgfältig aus.

Legt die beiden Teile kreuzförmig übereinander. Das senkrechte Teil liegt oben.

Schlagt nun das waagerecht liegende Teil so zusammen, dass die Enden genau aufeinander liegen. Näht die Enden knappkantig zusammen.

Nun faltet ihr das senkrecht liegende Teil zusammen und näht die unteren Enden ebenfalls knappkantig zusammen. Das Knoten-Teil des Haarbands ist nun fertig – die beiden Elemente sind ineinander verschlungen

Nun wird der Tunnel genäht. Legt das Schnittteil “Tunnel” rechts auf rechts und näht es an der langen Seite zusammen. wendet es, klappt die Nahtzugaben an den offenen Kanten nach innen und bügelt es. Die Naht liegt genau um Bruch.

Fädelt das Gummiband mit Hilfe einer Sicherheitsnadel in den Tunnel und fixiert die beiden Enden mit Clips, damit das Gummiband nicht wieder in den Tunnel rutscht. Der Tunnel wird auf die Länge des Gummibandes gerafft.

Steckt nun das eine Ende des Knoten-Teils mindestens 1 cm in den Tunnel hinein. Wenn sich hier Falten bilden, ist das nicht schlimm. Fixiert nun den Tunnel, das Knoten-Teil und das Gummiband und näht alles gut fest. Achtet darauf, dass alle Teile beim Nähen mit gefasst werden. Verwendet einen elastischen Stich. Probiert das Haarband an. Wenn es zu locker ist, kürzt die zweite Seite des Tunnels inkl. Des Gummibandes auf die entsprechende Länge und näht es dann genau wie auf der anderen Seite an.

Kostenloses Schnittmuster Haarband nähen zum Download

Hier könnt Ihr euch das kostenlose Schnittmuster zum Haarband nähen herunterladen:

Wir wünschen euch viel Spaß und Erfolg beim Haarband nähen!

Schaut euch auch unsere tollen kostenlose Nähanleitungen an!

(Visited 958 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.