Hoodie nähen: Kapuzenpullover für stürmische Tage

hoodie-naehen

Ein klassischer Kapuzenpullover darf in keinem Kleiderschrank fehlen. Er lässt sich lässig mit Jeans kombinieren oder sportlich zu Leggings tragen.

An stürmischen Herbsttagen ist die Kapuze eine coole Alternative zur Mütze, die die Ohren schön warm hält.
In der großen Bauchtasche ist Platz für warme Hände oder allerlei gesammelte Werke.

Hinweise zur Anleitung Hoodie nähen

  1. Die Nähanleitung zeigt euch in acht Schritten, wie ihr einen Hoodie mit Bauchtasche näht.
  2. als Material für den Kapuzenpullover eignen sich dicke, dehnbare Stoffe wie z.B. Sweat. Für die kältere Jahreszeit kann man auch gut Fleece, Steppsweat, Teddyplüsch oder Wollstoff verwenden. Die Kapuze lässt sich auch prima aus dünneren Stoffen/Stoffresten nähen, da sie doppelt gearbeitet wird und somit einen guten Stand hat
  3. Für das Nähen von elastischen Stoffen ist eine Overlockmaschine am besten geeignet. Ihr könnt den Hoodie aber auch mit einer normalen Nähmaschine und einem elastischen Stich (z.B. Zickzack-Stich) nähen.
  4. Wenn „rechts auf rechts“ angegeben wird heißt das, dass beide Stoffteile mit der Motivseite, also der später sichtbaren Seite, übereinander gelegt werden. Gleiches gilt für die Angabe „links auf links“ nur umgekehrt.

Materialliste und Nähutensilien

  • Schnittmuster für einen Hoodie (Hinweis: im www gibt es mittlerweile viele sogenannte Freebies, schaut euch dort mal um)
  • Dehnbare Stoffe
  • Bündchenware
  • Stoffschere
  • Stecknadeln/Klipse
  • Schneiderkreide
  • Nähmaschine/Overlockmaschine
  • Bügeleisen und Bügelbrett (notfalls entbehrlich)

Material zum Hoodie nähen online kaufen


Top Zubehör verschiedener Hersteller

  • Bestpreisgarantie
  • Schnelle Lieferung
  • 0% Finanzierung

Nähanleitung Hoodie nähen

Schnittteile zuschneiden

Zunächst schneidet Ihr mit Hilfe eures Schnittmusters die Schnittteile zurecht. Ihr benötigt folgende Teile für euren Hoodie:

  • 1x Vorderteil (im Stoffbruch)
  • 1x Hinterteil (im Stoffbruch)
  • 2x Ärmel (in doppelter Stofflage)
  • 1x Bauchtasche (im Stoffbruch)
  • 1x Außenkapuze (in doppelter Stofflage)
  • 1x Innenkapuze (in doppelter Stofflage)

hoodie-naehen-zuschnitte

hoodie-naehen-zuschnitte-kapuze

Aus der Bündchenware schneidet Ihr euch außerdem folgende Teile zu:

  • 2x Ärmelbündchen
  • 1x Saumbund
  • 2x Eingriffbündchen für die Bauchtasche
  • 1x Kapuzenbund

Bauchtasche vorbereiten

Die Bauchtasche wird an den Eingriffen mit Bündchenstreifen versäubert. Ihr könnt das Bündchen entweder in der gleichen Farbe wie die Tasche wählen oder einen kontrastfarbenen Akzent setzen. Lasst eurer Kreativität freien Lauf!

hoodie-naehen-bauchtasche-buendchen

Die Bündchenstreifen werden längs links auf links gefaltet und anschließend mit der offenen Kante rechts auf rechts an die Eingriffe genäht.

hoodie-naehen-bauchtasche-buendchen-vernaehen

Jetzt könnt ihr die Bündchenstreifen umklappen, bügeln und, wenn ihr mögt, von rechts absteppen. Überstehendes Bündchen könnt ihr mit der Schere kürzen.

Anschließend bügelt ihr die Nahtzugaben an der Oberkante und den Seiten links auf links um.

hoodie-naehen-bauchtasche-vernaehen

Bauchtasche annähen

Markiert den Stoffbruch der Kapuze und den des Hoodievorderteils noch einmal indem ihr den Bruch gut bügelt. Jetzt könnt ihr die Tasche genau mittig auf das Vorderteil stecken, nämlich genau da, wo die Bügelfalten aufeinandertreffen und die Unterkante der Kapuze bündig auf der Unterkante des Vorderteils liegt.

hoodie-naehen-bauchtasche-oberteil-verbinden

Steppt mit einem Geradstich die Oberkante und die beiden Seitenkanten am Vorderteil fest. Denkt daran, den Nahtanfang und das Nahtende gut mit ein bis zwei Rückstichen zu sichern.

Vorder- und Rückteil zusammennähen

Legt die Schnitteile für das Vorder- und Hinterteil rechts auf rechts an den Schulterkanten bündig aufeinander und schließt die Schulternähte.

hoodie-naehen-vorderseite-rueckseite-verbinden

Ärmel einnähen und Seitennähte schließen

Passt die Ärmel rechts auf rechts mit der Armkugel in die vorgesehenen Armausschnitte ein und steckt sie gut mit Nadeln fest. Achtet darauf, dass die Markierungen aufeinandertreffen, wenn im Schnittmuster welche eingezeichnet waren. Näht die Ärmel im Anschluss ein.

hoodie-naehen-aermel-naehen

Jetzt legt ihr die Ärmel der Länge nach rechts auf rechts zusammen und auch die Seitenkanten des Vorder- und Hinterteils.

hoodie-naehen-pullover-vernaehen

Steckt alles gut mit Nadeln fest und näht dann in einem Zug vom Ärmelsaum bis zur Unterkante den Pullover jeweils auf beiden Seiten zusammen. Wendet dann euren Hoodie auf rechts.

hoodie-naehen-pullover

Bündchen annähen

Nehmt euch zunächst die Schnittteile für die Ärmelbündchen zur Hand. Legt die kurzen Seiten rechts auf rechts aufeinander und näht sie zusammen. Faltet sie dann links auf links so, dass ein Ring entsteht.

hoodie-naehen-buendchen

Damit die Bündchen gleichmäßig gedehnt eingenäht werden können, werden die Armausschnitte und die Bündchen in zwei Hälften unterteilt und markiert (eine Markierung ist die Naht und die andere liegt der Naht genau gegenüber). Stülpt nun das Bündchen über den Armausschnitt, so dass die offenen Kanten an den Markierungen aufeinandertreffen.

hoodie-naehen-buendchen-feststecken

Näht nun die Bündchen gleichmäßig gedehnt an die Ärmelausschnitte.

hoodie-naehen-buendchen-aermel-vernaehen

Mit dem Saumbund verfahrt ihr im Anschluss genauso.

hoodie-naehen-bund-saum

Kapuze vorbereiten

Näht jeweils die Innen- und Außenkapuze an den Scheitelnähten rechts auf rechts zusammen.

hoodie-naehen-kapuze-naehen

Nehmt euch dann die Außenkapuze und den Kapuzenbund zur Hand. Das Bündchen wird leicht gedehnt rechts auf rechts an den Gesichtsausschnitt der Kapuze gesteckt und anschließend festgesteppt.

hoodie-naehen-kapuze-buendchen
hoodie-naehen-kapuze-verbinden

Jetzt stülpt ihr die Innenkapuze rechts auf rechts über die Außenkapuze und steckt alles zusammen. Das Bündchen liegt zwischen den Stofflagen.

hoodie-naehen-kapuze-feststecken

Näht die Kapuzen jetzt zusammen. Damit habt ihr auch die Kapuze fertiggestellt. Im Endspurt müsst ihr nur noch die Kapuze und den Pullover zusammenfügen.

hoodie-naehen-kapuze-vernaehen

Kapuze einnähen

Jetzt steckt ihr also die Kapuze mit der Außenseite rechts auf rechts so an den Pulloverausschnitt, dass die untere Scheitelnaht der Kapuze auf die Mitte des Hinterteils trifft. An der Vorderteilmitte sollte die Kapuze leicht überlappen, damit der Ausschnitt komplett versäubert ist.

hoodie-naehen-hoodie-kapuze-verbinden

Näht nun die Kapuze an. Zum Schluss könnt ihr noch die Nahtzugabe in den Ausschnitt bügeln und feststeppen.

Fertig ist euer Hoodie. Viel Freude damit!

hoodie-naehen-in-aktion

(Visited 35 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.